Kann, soll und will man große Mengen an CO2 im geologischen Untergrund speichern?

Klimakrise als Herausforderung
Neue Reihe "Academy for Future" - Klimakrise: Warum müssen wir jetzt handeln?

Vortrag von Prof. Dr. em. Friedemann Wenzel (Geophysiker, Karlsruhe)

08. März  2022

Ort: Hörsaal der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

ZOOM
Meeting-ID: 812 1224 4133
Kenncode: 578611

Beginn:  19.00 Uhr

Hinweis: Die Teilnahme in Präsenz ist unter Einhaltung der aktuellen CoronaVO mit Anmeldung möglich.

Organisation: AG Academy for Future

Die gegenwärtige, durch den Menschen verursachte globale Erwärmung hat gefährliche Folgen, u.a. für die Intensität und Häufigkeit extremer Wetterereignisse, die Ökosysteme, die Ernährungssicherung sowie die Stabilität von Gesellschaften und von politischen Systemen. Deswegen befinden wir uns im Zeitalter einer Klimakrise. In der neuen Veranstaltungsreihe  AG "Academy for Future - Klimakrise: Warum müssen wir jetzt handeln?" der HADW werden die wissenschaftlichen Grundlagen und die Folgen dieser Entwicklungen dargestellt und mögliche Auswege aus der Krise aufgezeigt.

Nehmen Sie teil an den Vorträgen (in Präsenz und online), an den Podiumsdiskussionen und hören Sie die Podcasts. Diskutieren Sie während und nach den Veranstaltungen auch im Forum mit: www.hadw-bw.de/zwischenruf/academy-future/forum


Zum Vortrag:

Kann, soll und will man große Mengen an CO2 im geologischen Untergrund speichern?

Die Abscheidung von CO2 bei Prozessen in CO2-intensiven Industrien (Stahl, Chemie, Zement, Stromerzeugung) und die Lagerung des CO2 im geologischen Untergrund erlaubt die Dekarbonisierung von Industrien mit geringen Kosten, die Produktion von billigem Wasserstoff mit geringen CO2 Emissionen und die Erzeugung von netzstabilisierender Energie mit geringen CO2 Emissionen. Die CO2-Lagerung eröffnet die Möglichkeit negativer Emissionen in Kombination mit der Nutzung von Biomasse oder dem Entzug von CO2 direkt aus der Luft. Dem stehen Zweifel gegenüber, ob eine sichere Einlagerung möglich ist, welche Risiken damit verbunden sind und ob die Entfernung von CO2 und dessen Speicherung überhaupt notwendig sind. Der Vortrag beleuchtet Stand, Chancen und Risiken der CO2- Speicherung aus deutscher und globaler Sicht.

Prof. Dr. em. Friedemann Wenzel war von 1994 bis zu seinem Ruhestand 2016 Professor fuer Geophysik am Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT). Zu seinen laufenden Forschungsgebieten zählen Analysen von Schäden durch Naturkatastrophen, Sichere Lagerung von radioaktiven Abfällen in geologischen Tiefenlagern und Nutzung geothermischer Energie.

Termin
Kalender
Adresse

Heidelberger Akademie der Wissenschaften
Karlstraße 4
69117 Heidelberg
Deutschland