Workshop der interakademischen Forschungsstelle „Karl-Jaspers-Gesamtausgabe“ (KJG)

Jaspers-Brief an die Eltern
„De familia nihil nisi bene“

Ort: Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, Theaterstraße 7, 37073 Göttingen

Beginn: 8. April 2019, 15:30 Uhr

Die Familienbriefe aus dem Familienarchiv des Philosophen und Psychiaters Karl Jaspers, versammelt im Deutschen Literaturarchiv in Marbach am Neckar, stellen nicht nur in ihrer stattlichen Menge, sondern auch im Hinblick auf die verschiedenartigsten Themen, die in ihnen behandelt werden, einen bislang wenig beachteten Schatz für die Erforschung seines Lebens und Werks dar. Sowohl für die Jaspers-Forschung als auch für Historiker und Kulturwissenschaftler wird diese zweibändige Edition in Auswahl einen bemerkenswerten Quellengewinn bedeuten. Der Workshop soll kurz über einige thematische Schwerpunkte informieren, aber auch darauf hinweisen, dass die Familienbriefe an der einen oder anderen Stelle ein ergänzendes Korrektiv benötigen. Darüber hinaus sollen Fragen um die editorischen Probleme der Auswahl, der Texterstellung sowie der Kommentierung erörtert werden.

Die Abbildung zeigt den Ausschnitt eines Briefs, den Jaspers nach der Rückkehr von einem Besuch in Oldenburg schrieb, wo er und seine Frau drei Wochen bei den Eltern und der Familie seiner Schwester verbracht hatten und wo es wegen der jüdischen Herkunft Gertrud Jaspersʾ zu erheblichen Spannungen gekommen war. Jaspers sucht diese Spannungen „wegzuschreiben“ und beschwört die Harmonie des Aufenthalts.

 

Anmeldung und Informationen
bernd.weidmann@hadw-bw.de

Termin