Christian Waldschmidt ist neues Mitglied der Math.-nat. Klasse

Christian Waldschmidt Portrait

Christian Waldschmidt hat seit 2013 die Leitung des Instituts für Mikrowellentechnik an der Universität Ulm inne. Nach seiner Promotion am Institut für Höchstfrequenztechnik und Elektronik der Universität Karlsruhe (TH) im Jahr 2004 leitete er zunächst verschiedene Forschungs- und Entwicklungsgruppen für Hochfrequenztechnik und Automobilradare in der freien Wirtschaft. Seine bisherige Forschungstätigkeit schlägt sich in über 100 Veröffentlichungen nieder, in denen er als Autor oder Koautor wirkte. Weiterhin meldete er über 20 Patente an. Schwerpunkte seiner Forschung sind unter anderem Radare, Millimeter- und Submillimeterwellen, Antennensysteme und HF-Signalverarbeitung. Waldschmidt ist Mitglied verschiedener Forschungsverbände, so etwa im ITG-Fachausschuss Mikrowellentechnik im Verband Deutsche Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) oder dem deutschen MTT/AP-Chapter, dessen Vorstand er angehört.